Montag, 10. April 2017

"In Erfüllung seiner Pflicht" von Mathilda Grace

Intellektueller Filter

Garrett fällt aus allen Wolken, als an einem Augusttag plötzlich sein totgeglaubter Verlobter Tyler vor der Tür steht. Vor der Tür des Hauses wohlgemerkt, das er zusammen mit Ty gekauft hat, aber nun mit Kade bewohnt. Kade, der so eine Art Bruder und der beste Freund von Ty war, mit Garrett um ihn getrauert hat und nun Garretts neuer Partner ist.
Schnell wird klar, dass Tyler zwar die unmenschlichen Bedingungen, unter denen er die letzten fünf Jahre gefangen gehalten wurde, überlebt hat, aber nicht nur körperliche, sondern auch seelische Narben mit sich trägt, die noch lange nicht verheilt sind.
Garrett und Kade sind überfordert. Und plötzlich steht auch ihre Beziehung auf dem Spiel ...

Ich mag die Geschichten von Mathilda Garce unheimlich gerne und habe mich auf dieses hier besonders gefreut, weil eines meiner aktuellen Lieblingsbücher ein ähnliches Thema behandelt: Ein Soldat überlebt eine traumatische Gefangenschaft, kämpft mit PTBS und findet sich zwischen bzw. mit zwei Männern wieder, die ihm alles bedeuten.
Im direkten Vergleich wird eines schnell klar: „In Erfüllung seiner Pflicht“ ist sehr, sehr gut recherchiert. Realistisch wird beschrieben, mit welchen Problemen die ehemaligen Soldaten und auch ihre Angehörigen oft zu kämpfen haben. Jedoch stellt sich während des Lesens eine gewisse Distanz ein, weil die Hauptperson in dem Buch eben nicht der traumatisierte Ex-Soldat Ty, sondern Garrett ist, der die Geschichte aus der Ich-Perspektive erzählt. Entsprechend kommen Tys Gefühle und Problem beim Leser nicht direkt an, sondern nur durch eine Art „intellektuellen Filter“. Man erfährt immer nur, wie Garrett Ty sieht oder was er über ihn denkt. 

Natürlich könnten auch Garretts Erlebnisse und Eindrücke sehr berührend sein. Der Leser darf sie aber (leider) sehr oft gar nicht „unmittelbar“ miterleben. Garrett „schildert“ seine Gefühle und Reaktionen auf Tys Aus- oder Zusammenbrüche nämlich regelmäßig erst in der Retrospektive, nachdem oder während er gezwungen ist, noch einmal darüber nachzudenken, sei es im Gespräch mit seinen „Jungs“, mit seinem Bruder Cord, der Psychologe ist und entsprechend bedeutungsschwere Fragen stellt, oder mit dem Traumaspezialisten Connor.
Entsprechend ist man als Leser bei vielen Szenen nicht mitten im Geschehen, sondern eher in der Rolle eines stillen Zuhörers am Rande, der einem Erlebnisbericht lauscht.
Überraschend unspektakulär ist übrigens die Auseinandersetzung mit der „Beziehung zu dritt“, obwohl gerade bei den dreien Konfliktpotential vorhanden wäre. Vielleicht überwiegen aber einfach Tys gesundheitliche Probleme alles andere. Oder vielleicht liegt es daran, dass Garrett und Kade Tyler sehr lange nicht wie einen Erwachsenen, sondern eher wie einen Teenager behandeln. Erst ganz am Ende ändert sich ihr Verhältnis ein wenig und ich würde wirklich gerne lesen, wie die drei zu einer harmonischen und gleichberechtigten Beziehung finden. Zu diesem Buch passt es allerdings, dass die Männer erst auf dem Weg zu ihrem Happy End sind. Es gibt echte Hoffnung, aber es werden wahrscheinlich auch immer wieder Probleme und Rückschläge kommen, mit denen sie kämpfen müssen.

In Erfüllung seiner Pflicht“ entzieht sich meinem üblichen Bewertungsschema. Es wirkt stellenweise eher intellektuell und als berührend, obwohl es um ein hochemotionales Thema geht und PTBS hier in Romanform beschrieben wird. Das Buch packt den Leser aber trotzdem. Es macht betroffen und regt dazu an, sehr lange und intensiv darüber nachzudenken. 
Wenn ich vor dem Kauf ein wenig genauer hingeschaut hätte, wäre mir übrigens sicher aufgefallen, das Mathilda Garce das Buch gar nicht (wie von mir angenommen) unter „Liebesromane“ gelistet hat. Es wäre extrem unfair diese wirklich toll geschriebene und lesenswerte Geschichte abzustrafen, weil sie eben nicht die herzerreißende Romanze ist, die ich erwartet habe. 

4 Punkte heißt deshalb bei mir deshalb dieses Mal: Sollte man lesen. Wirklich. Das Buch rückt vieles in eine andere Perspektive und macht extrem nachdenklich.

Haben wollen? 
 Hier kann man die Bücher von Mathilda Grace kaufen: 

- "In Erfüllung seiner Pflicht"


Ich kann's mir nicht verkneifen, auch wenn es eigentlich nicht zu dem ersten Thema dieses Buches passt. Aber vielleicht braucht man gerade danach was fürs Herz. Etwas bei dem am außerdem herzlich lachen kann ...

Ich liebe die "Nachbar für's Herz"- Serie von Matty Grace!

Stachlige Schönheit
Durchblick gesucht
(h)Eiskalt erwischt
Spiel auf Risiko
- „Zaun an Zaun"
- „Tinkerbell"
- „Ein bisschen Escort"
- „Pinselspiele"

Neuigkeiten von Mathilda Grace findet man hier: mathilda-grace.blogspot.de

Bildquelle: amazon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen