Donnerstag, 27. Juli 2017

"Versuchungen: Gay Alpha Heros (Flaming Hearts 1)" von Nicole Henser

Augen auf beim Bücherkauf!

Bei der Hamburger Feuerwehr geht es richtig heiß zu! Und das nicht nur, wenn es brennt …
Der Ausbilder Marek Petersen hat eigentlich nicht die Absicht, sich vor seinen Schülern zu outen. Allerdings ist Rob eine echte Versuchung, der Marek nicht widerstehen kann. Zu seiner Überraschung endet sein Verlangen nach Rob nicht nach ein paar heißen Spielchen. Der Kerl hat sich klammheimlich in sein sorgsam gehütetes Herz geschlichen …

Nachdem mir „Frankenstein in Love“ so außerordentlich gut gefallen hat, war klar, dass ich auch das neueste Buch von Nicole Henser lesen wollte. Außerdem sind Feuerwehrmänner sowieso … einfach heiß!

Die "Versuchungen" fängt erstaunlich ruhig an, wenn man den Umfang des Buches bedenkt. Alle Charaktere, auch die Nebencharas, sind interessant und detailreich angelegt. Immer wieder blitzt ein frecher Humor durch, der der Story das gewisse Etwas gibt und die dichte Atmosphäre gekonnt auflockert. Obwohl die Stadt selbst keine große Rolle spielt, vergisst man keinen Moment, dass die Geschichte in Hamburg angesiedelt ist. Nicole Henser schafft es mit leichter Hand, geschickt immer wieder eine kleine Prise Lokalkolorit einzumischen.
Die Handlung ist richtig spannend, sogar die eigentlich eher langweiligen Lektionen an der Akademie machen Spaß – zumindest dem Leser. Richtig klasse sind die erotischen Szenen. Die sinnliche Spannung baut sich von Seite zu Seite mehr auf und entlädt sich schließlich bei … einer Aktion, die ich so auch noch nie gelesen habe. ;)
Neugierig geworden? Immer ran ...

Bei aller Begeisterung: Am Ende gibt es ein kleines „aber“. Der Handlungsbogen ist zwar in sich abgeschlossen, es sind aber noch längst nicht alle Fäden aufgelöst und eigentlich will man viel, viel mehr von Marek, Rob und ihren Feuerwehrkameraden wissen. (Ich habe besonders Mareks Boss Lesser ins Herz geschlossen).
Hier muss ich mir allerdings an die eigene Nase packen: Auf Cover steht klar und deutlich „Episode 1“, nicht Band 1. Das habe ich aber erst gesehen, nachdem ich die Geschichte längst verschlungen hatte.
Für mich bestätigt sich damit die alte Regel: Augen auf beim Bücherkauf! Eigentlich mag ich persönlich keine Episodenromane, sondern lese lieber einen in sich abgeschlossenen Roman. Hier gehe ich aber davon aus, dass man noch mehr von Marek und Rob sowie den anderen „Flaming Hearts“ zu lesen bekommt und somit alle offen Fragen geklärt werden. Also heißt es abwarten, ob und wann es einen Sammelband geben wird.

Fazit: Da die Jungs echt klasse sind und es nicht verdient haben, wegen meiner persönlichen Blindheit abgestraft zu werden, erhalten sie 5 redlich verdiente und heiße Punkte.
Leseempfehlung? Ja. Sofort, wenn man Episodenromane mag. Eher später, wenn nicht.

Haben wollen? 

 Hier kann man die Bücher von Nicole Henser kaufen: 
- "Versuchungen: Gay Alpha Heros (Flaming Hearts 1)"
- "Frankenstein in Love


Bildquelle: amazon

1 Kommentar:

  1. Hi Ulla,

    ich lese ja zwischendurch auch gerne eine Gay Romance, von Nicole Henser wollte ich schon immer was lesen. Bis jetzt waren es bei mir eher Inka Loreen Minden oder Sandra Gernt, die ich gelesen habe. Ich finde es schon mal sehr sympathisch, dass die Handlung auch in Deutschland und Hamburg spielt.

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen