Dienstag, 17. Oktober 2017

"Cowboys im zahmen Osten" von Andrew Grey

Unsere kleine Farm …
Als Brighton von seinem Großvater dessen Farm erbt, ist er zunächst völlig überfordert. Nicht nur, dass er keine Ahnung von den notwendigen Arbeiten hat, wegen eines Unfalls ist er außerdem immer noch gehandicapt. Außerdem sind die lieben Verwandten alles andere als begeistert: Sie hatten das Erbe nämlich in Gedanken längst versilbert und aufgeteilt.

Brighton braucht Hilfe, wenigstens, bis er für sich entscheiden kann, wie es weitergehen soll. Tanner kommt ihm wie gerufen. Der stille Mann, weiß genau was auf einer Farm zu tun ist und scheut auch vor harter Arbeit nicht zurück. Außerdem sieht er einfach göttlich aus …

Wie es scheint, muss Brighton nicht sich nicht nur Gedanken über seine finanzielle Zukunft machen, sondern auch über seine private …

Cowboys im zahmen Osten“ von Andrew Grey hat seinen ganz eigenen Charme. Die Story um die kleine Farm ist – vor allem, wenn man das Landleben ein wenig kennt – fast schon niedlich, die Probleme und Lösungen sehr vereinfacht, selbst für den „zahmen Osten“.

Auf der anderen Seite wird niemand das Buch aufschlagen, um einen Tatsachenbericht über die knallharten Probleme in der modernen Landwirtschaft zu lesen. Man sucht – und findet! – eine zärtliche Romanze mit zwei sympathischen Hauptcharakteren, die gerade genug Ecken und Kanten haben, um beim Leser im Gedächtnis und im Herzen zu bleiben.

Die Geschichte hat einen hohen Wohlfühl-Faktor. Man kann vergnügt mit den beiden Jungs fiebern, ob ihre Pläne aufgehen und wie sie sich gegen die böswilligen Verwandten zur Wehr setzen. Besonders gut gefallen hat mir dabei Tanner mit seiner stillen, zupackenden Art. Tanner redet wenig und schafft dafür umso mehr. Das passt genau zu Brighton, der sich nach seinem Unfall erst einmal wieder finden muss. Worte überzeugen ihn dabei weniger als Taten …

Fazit:Cowboys im zahmen Osten“ ist eine angenehm leichte Lektüre für einen gemütlichen Nachmittag oder Abend. Sie ist spannend genug, um mitzufiebern und hinterlässt ein gutes Gefühl.
Von mir gibt es dafür 4,5, aufgerundet 5 Punkte und eine Leseempfehlung.

Obwohl ich nicht nach Covern kaufe, gefällt mir dieses sehr gut. Außerdem passt es ausgezeichnet zu der Story.

Haben wollen?
 Hier kann man die Bücher von Andrew Grey kaufen:
- "Cowboys im zahmen Osten"

Einen anderen sexy Cowboy von Andrew Grey findet man hier:
- "Glück oder Plicht“ (Beloved 4)
Diese Geschichte ist zwar etwas ernster, aber auch sehr, sehr gut.

Bildquelle: Dreamspinner

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen