Freitag, 27. Oktober 2017

"Kissed by Trouble 1: Der Schatz von Akkat" von Clannon Miller

Trojas erster Fall

Die Ex-Soldatin Andromache „Troja“ Steiner muss und möchte von vorne anfangen. Neuer Job (Privatdetektivin), neue Wohnung (bei einem leicht exzentrischen Millionär, der noch nicht mal im Ansatz ahnt, auf was er sich da eingelassen hat) und … Ach nein! Keine neue Beziehung. Die letzte ist grandios gescheitert.

Aber so ein Neubeginn ist nicht so einfach, wie Troja sich das vorgestellt hat. Gut, dass Titus eine Consulting Agentur betreibt, die sich auf „Innovative Problemlösungen aller Art“ versteht. Das gleich Troja erster Fall nicht nur ihr, sondern auch sein eigenes Leben völlig auf den Kopf stellen wird, kann er ja nicht wissen.

Mit „Kissed by Trouble. Der Schatz von Akkad“ startet Clannon Miller eine neue Reihe, die man irgendwo zwischen Thriller und Romantic Suspence einordnen kann. Das ist bei der Autorin – und ihren eigenwilligen Heldinnen – nicht immer so einfach. Die halten sich grundsätzlich nur an ihre eigenen Regeln, schaffen es aber dabei spielend den überraschten Leser mit Sexappeal, Humor und Tatkraft bei der Stange, bzw. im Lesefluss, zu halten.

Troja könnte eine Klischee-Blondine sein und tatsächlich spielt sie diese Rolle auch in ihrem ersten Auftrag für kurze Zeit. Lange hält sie das nicht durch, dazu ist sie zu tough und zu selbstständig. Troja ist mehr als ein sexy Weibchen, sie hat Hirn unter dem Pony. Das merken auch die Männer in ihrer Umgebung recht schnell. Während Conti noch zu tief in seiner Trauer um eine verlorene Liebe steckt und es einfach nur zu genießen scheint, einen Kumpel zu haben, der ihn aus seiner selbstgewählten Isolation reißt, bemerken die anderen Herren in Trojas Umgebung ihre weiblichen Reize sehr wohl. Ihr erster „Auftrag“ versucht sie zu begrabschen, ihr zweiter Auftraggeber, der russische Oligarch Andrej ist trotz seines legendären Frauenverbrauchs ziemlich verblüfft – und fasziniert. Es passiert ihm einfach zu selten, dass ihm jemand widerspricht. Sein Bodyguard Maxim erwischt sich ebenfalls dabei, völlig hingerissen zu sein und vergisst darüber manchmal seine eigentlichen Ziele.

Mir gefällt, dass weder Troja noch „ihre“ Männer perfekt sind. Jeder hat seine dunklen Geheimnisse und seine kleinen und großen Macken. Dadurch wirken sie – trotz der atemberaubenden Story – lebendig, sehr menschlich und sympathisch. Ja, ok. Troja sieht klasse aus und die Kerle sind jeder für sich ein Sahneschnittchen. Das geballte Schmachtpotential trägt auch dazu bei, dass man den Reader nicht eine Sekunde aus der Hand legen kann, bis man weiß … 
Bis man eine Überraschung erlebt, das Buch zu Ende ist und man am liebsten sofort den nächsten Band lesen würde, den es wohl im Frühjahr 2018 geben wird.

Clannon Miller wäre nicht sie selbst, wenn sie die Story nicht temporeich und witzig erzählen würde. Man kann sie einfach als spannenden Thriller nach einem sagenumwobenen Schatz lesen, der mit einer guten Prise Sexappeal gewürzt ist. Es macht aber genausoviel Spaß, sich die vielen, kleinen Anspielungen auf aktuelle Entwicklungen auf der Zunge zergehen zu lassen. Der lebhafte Schreibstil sorgt außerdem dafür, dass man als Leser Berlin nicht nur vor Augen hat, sondern auch bisweilen aus einem völlig neuen Blickwinkel betrachtet.

Fazit: Muss ich noch mehr sagen? Ich bin begeistert, fasziniert und jetzt schon süchtig nach „mehr“ von Troja und ihren Kerlen! Damit erhält der erste Band von „Kissed by Trouble“ von mir verdient mehr als 5 Punkte und eine Leseempfehlung.

"Pygmalion" - Das Buch ist einer
meiner All-Time-Favoriten.
Haben wollen? 
 Hier kann man die Bücher von Clannon Miller kaufen: 
- "Kissed by Trouble: Der Schatz von Akkad"

Erotische Romanzen:
- "First Night - Der Vertrag
- "First Day - Die Mission"
- "Pygmalion - perfekt unverliebt"
 "Back and Beyond 
"Harvestine

SF-Fantasy-Erotic-Lovestorys:
- "Valkyria - Teil 1: Schwanengesang"
- "Valkyria - Teil 2: Wolfszauber
- "Valkyria - Teil 3: Elfensturm

Bildquelle: amazon



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen