Dienstag, 28. November 2017

"Nachtisch für zwei" von Mary Calmes

Wie schmeckt Liebe?

Boone hat eine dunkle Vergangenheit und trauert noch um seine verlorene Liebe. Sein Herz hütet er sorgfältig, denn er weiß, dass er einen zweiten Verlust nicht überleben wird. Aber lebt er überhaupt?
Scott wünscht sich nichts mehr als eine Beziehung zu Boone, aber der lässt ihn einfach nicht an sich heran. Also versucht Scott etwas anderes … und wirbelt damit alles durcheinander!

Nachtisch für Zwei“ ist eine „Geschichte aus dem kuriosen Kochbuch“ einer Serie von in sich abgeschlossenen Novellen unterschiedlicher Autoren, die eigentlich nur eines gemeinsam haben: Jeweils ein geheimnisvolles Rezept nicht ganz geklärter Herkunft hilft zwei Männern und ihrer Liebe auf die Sprünge …

Diese Story hier stammt von Mary Calmes und ist sehr liebevoll erzählt. Alle Charaktere, nicht nur die der beiden Helden gewinnen rasch an Profil. Man liebt und leidet mit ihnen und hofft, dass sie ihr wohlverdientes Glück finden. Einen nicht unwichtigen Teil zur dichten Atmosphäre der Geschichte trägt New Orleans bei, in das man sich förmlich hineinversetzt fühlt.

Die Idee von dem Mousse au Chocolate, das der Geschichte den Namen gegeben hat, ist übrigens ziemlich witzig. Das, was Scott allerdings damit vor hat, könnte ihn seine berufliche Existenz kosten. Wieso? Das sollte man schön selber nachlesen! „Nachtisch für Zwei“ ist spannend, humorvoll und romantisch. Boone und Scott haben genug Ecken und Kanten, um nicht klischeehaft zu wirken und ihrer Beziehung eine Tiefe zu verleihen, die im Gedächtnis bleibt.

Mein Fazit: Tolles Story und definitiv eines der Highlights der Serie. Deshalb gibt es von mir 5 Punkte und eine Leseempfehlung.


;) Das Liebe so schmeckt wie ein köstliches Mousse au Chocolate glauben die Leckermäuler unter den Lesern Mary Calmes natürlich sofort!


Übersicht über die "Geschichten aus dem kuriosen Kochbuch", die übrigens in beliebiger Reihenfolge gelesen werden können, weil sie inhaltlich nicht aufeinander aufbauen:
- "An einem regnerischen Nachmittag" von RJ Scott (Meine Wertung: 5 Punkte)
- "Klar wie Kloßbrühe" von Amy Lane (Habe ich leider noch nicht gelesen)
- "Lost along the way" von Mary Sexton (bisher nur auf Englisch)
- "Kekse zum Verlieben" von Amber Kell (Meine Wertung: 3 Punkte)
- "Nachtisch für Zwei" von Mary Calmes (Meine Wertung: 5 Punkte)


Haben wollen? 
 Hier kann man das Buch von Mary Calmes kaufen: 

Gut gefallen hat mir außerdem die "Timing"-Serie von Mary Calmes, die Rezis dazu findet man unter den Büchern bei Amazon oder hier auf dem Blog.

- „Timing – Vom richtigen Zeitpunkt“ (Band 1, Rand & Stef)
- „Timing – Nach Sonnenuntergang“ (Band 2, Rand & Stef)
- „Wenn der Staub sich legt“ (Band 3, Glenn & Mac)

Richtig toll finde ich außerdem die "Marshals-Serie" um die beiden ungleichen Partner Miro und Ian. Leider ist bisher erst einer der Bände übersetzt worden.
 "Schlamassel inbegriffen“ (liegt bereits auf Deutsch vor)

- "All Kinds of Tied Down" (Marshals Book 1)
- "Fit to Be Tied" (Marshals Book 2)
- "Tied Up in Knots" (Marshals Book 3)

Bildquelle: Dreamspinner



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen